Tinnitus

Der Tinnitus ist ein Klingeln, Zischen, Pfeifen oder eine Wahrnehmung von Geräuschen in den Ohren, dass nur das Opfer hört. Zwar betrifft dieses ein Problem vorwiegend die ältere Bevölkerung, aber ist es nicht zu vermeiden, das auch jüngere Menschen auch darunter leiden. Es wird nicht als eine Krankheit bezeichnet, sondern eher als ein Symptom, das gleichzeitig mit bestimmten Krankheiten auftritt, aber in den meisten Fällen ist die Ursache unbekannt.

Es wird davon ausgegangen, dass bis zu 30% der Menschen im Alter von über 65 unter Tinnitus leiden. Tinnitus tritt zwei Mal häufiger bei Menschen mit Hörproblemen auf, aber es kann auch bei Menschen ohne Hörproblemen auftreten. Es gilt als ein pathologisches Symptom, wenn die Person den Tinnitus kontinuierlich für mehr als 10 Minuten während des Tages hört.

Subjectiven tinnitus

Tinnitus ist eine ungesunde Wahrnehmung von Geräuschen unabhängig von einer externen Quelle. Tinnitus eine unregelmäßige Frequenz. In diesem Fall tritt der Fehler in den Haarzellen der Cochlea, im Innenohr, auf.

Objectiven tinnitus

Der Tinnitus hat seinen Ursprung in einer Fehlfunktion der Blutversorgung des Ohres, oder seiner Umgebung (Unterdrückung des arteriellen Gefäßsystems, die Entstehung von arteriovenösen Kupplung, etc.).

Laut Experten-Studien und Publikationen, ist die Therapie in der Druckkammer sehr effektiv für Tinnitus, ursächlich unzureichender Durchblutung im Innenohr und oder aus einer unzureichenden Sauerstoffversorgung. Die Versorgung des betroffenen Innenohrbereichs mit Sauerstoff unter erhöhtem Druck ist verbessert und nach ein paar Druckkammerfahrten lässt der Tinnitus in der Regel nach.

Die Therapie in einer Druckkammer ist sicher, ohne Nebenwirkungen und kann als eine Therapie der ersten Wahl bezeichnet werden.

Facebook

Get the Facebook Likebox Slider Pro for WordPress